VBW Ried im Innkreis

Innviertel

Bewegtes Land am Inn

Preis:
€ 29,95
Herausgeber:
VBW Ried im Innkreis
Kontakt:

Prof. Kons. Gottfried Gansinger
07752/86800
gottfried(at)gansinger.at

Fotografiert und geschrieben von Erich Pello - mit Beiträgen von Sieglinde Frohmann, Gottfried Gansinger und Hans Samhaber. Das Vorwort stammt von Christian Schacherreiter.

 

Namengebend für dieses sanfte Hügelland ist der Inn. In der Architektur spricht man von der Innstadtbauweise oder dem Inn-Salzach-Stil. Die Silberzeile in Schärding, die herrlichen Bürgerhäuser

von Obernberg, Ried und Braunau zeugen vom einstigen Reichtum.

 

Historisch gesehen ist das Innviertel das jüngste Viertel Oberösterreichs, es wurde

erst beim Wiener Kongress 1815 endgültig Österreich zugesprochen. Im Spannungsfeld

zwischen den Habsburgern und den Wittelsbachern war es lange bei Bayern, dieser Einfluss ist bis heute spürbar.

Die Innviertler haben ein traditionsbewusstes Selbstverständnis entwickelt, das dieses Land und seine Menschen charakterisiert. Ried ist eine der wirtschaftlichen Metropolen des Innviertels – der Legende nach gegründet von Dietmar dem Anhanger, einem Kreuzfahrer, der offensichtlich schon damals den Weitblick hatte, über die Landesgrenzen hinauszublicken.

 

182 Seiten, zahlr. Farbfotos, gebunden, € 29,95

ISBN 978-3-902775-09-2, Oberösterreich Verlag

 

Das Buch ist derzeit vergriffen.

 

zurück zur Vereinsübersicht